Wohl der nördlichste Gin Deutschlands: Spitzmund Gin

Wir freuen uns mit Andreas von Spitzmund Gin dieses Interview führen zu dürfen. 

 

Andreas von SpitzmundAndreas, was ist das besondere an deinem Gin?
Spitzmund Gin ist durch seine aussergewöhnlichen Botanicals wie Pflaume, Apfel und Haselnuss ein einzigartiger New Western Dry mit 47%vol.

Nicht nur sein Geschmacksbild, sondern auch die Kombinationsvielfalt wie man diesen Gin genießen kann ist fast unschlagbar.
Hierzu passen nicht nur klassisch diverse Tonic Waters, sondern auch rote Säfte wie z.B. Cranberrysaft, Limonaden und auch heiss kann Spitzmund konsumiert werden.  

Spitzmund GinWie bist du auf deinen Gin gekommen?
Das hat verschiedene Gründe.

1.: Ich liebe Gin und die Vielfalt die dieses Produkt zu bieten hat.

2.: Als damaliger Barkeeper hatte ich täglich mit diversen Gin Sorten zu tun, aber fast keinen davon konnte man zu diesem Zeitpunkt pur trinken, geschweige denn genießen.

3.: 2011 stellte ich mir die Frage warum überwiegend Männer Gin bestellten und das immer nur als G&T. Ich hörte mich also ein wenig bei meinen Gästen um und es kam heraus, dass viele Frauen das trockene und bittere nicht mögen. Also brauchte ich einen Gin der pur ebenso getrunken werden kann wie mit Saft und natürlich klassisch mit Tonic. Ich mag Herausforderungen und so begann ich 2012 mit der „Entwicklung“.

Welches Tonic Water, Botanical eignen sich am Besten für deinen Gin?
Das kann man nicht unbedingt pauschalisieren, denn Geschmäcker sind bekanntlich sehr verschieden. Da doch diverse Filler mit Spitzmund Gin harmonieren, möchte ich lediglich eine Empfehlung geben: Ein Dry Tonic ist meiner MeinuSpitzmund New Western Dry Ginng nach nicht unbedingt geeignet, denn diese Art von Tonic unterdrückt den leichten und floralen Gin. Auch eine Gurke als Botanical ist für Spitzmund Gin nicht geeignet, denn Pflaume harmoniert nicht mit Gurke. Bei einem Indian Tonic Water empfehlen wir z.B. eine Grapefruitzeste, einen Apfelspalt oder auch getrocknete Pflaumen mit kandierter Grapefruit. Bei einem mediterranen Tonic ist ein Rosmarinzweig eine tolle Kombination und wer mag kann noch ein Stück Orange hinzufügen.

Was ist dein interessantes Gin-Erlebnis?
Das wir auf jeden Fall in Prag, denn dort gibt es einen Gin Tonic Club der bislang alles was ich bis dahin kannte in den Schatten gestellt hat.

Über 1000 Variationen von G&T, über 200 selbstgetrocknete Botanicals, 30 verschiedene Tonic Waters und jeder Drink wird mit Liebe und Perfektion angerichtet. Der absolute Wahnsinn und einfach nur zu empfehlen.

Wie trinkst du persönlich deinen Gin am liebsten?
Je nach Stimmung. Aber meistens bleibe ich bei einem Klassiker: Die Basis ist ein Gin Sour der mit Rosmarin "aufgepimpt" wird. Der Drink serviert auf Eis ist ein toller Aperitif.

 Wir bedanken uns für das Interview und Bereitstellung der Bilder.

SiteLock