NAKED GIN - der kompromisslose Nudist

Wer diesen Gin im Sinne seines Erfinders genießen möchte, muss hart im Nehmen sein - denn ginge es nach Daniel Wartacz wird NAKED GIN ausschließlich pur getrunken. Was den Halbschweden bewogen hat, ausgerechnet auf diese Gewohnheit zu setzen, verrät ein Blick in seine Vergangenheit:

Naked GinHommage an die Kindheit
Den indirekten Ausschlag gab seine Großmutter. Als einziges Mitglied der Familie trank sie zu besonderen Anlässen gern Gin. Dementsprechend haftete dem Getränk in Wartacz' Augen stets etwas Unzeitgemäßes an. Bis er eines Tages an einem deutschen Tresen aus purer Verzweiflung selbst welchen bestellte. Der Duft des puren / naked Gin erinnerte ihn spontan an die Kindheit in Schweden; der Geschmack aber ließ zu wünschen übrig. Einer plötzlichen Eingebung folgend beschloss Wartacz, seine Lieblings-Aromen in einer eigenen Kreation einzufangen - und so die schönen Tage zu konservieren.

Zurück auf "Los"
Dazu gehörte für ihn, dass sich der Genuss auf unkomplizierte Weise erschließt; also keine weiteren Zutaten nötig sind, um den Charakter des Getränks voll zu entfalten. Die logisch folgende Konsequenz war, einen naked Gin zu produzieren - puren Wacholderschnaps; allenfalls mit etwas Eis zu trinken. Mit diesem Anspruch warf Wartacz sich selbst auf die Anfänge der Gin-Produktion zurück - denn genießbare Vertreter seiner Art zu designen war schließlich der Ausgangspunkt aller heute erhältlichen Sorten. Für einen wohlschmeckenden naked Gin aber war dem jungen Erfinder keine Mühe zu groß und kein Weg zu 

Weltreise im Glas
Wie wörtlich diese Aussage zu nehmen ist, beweist die Zutatenliste des schließlich entstandenen NAKED GIN: Neben italienischen Wacholderbeeren enthält er Lavendel aus Frankreichs Provence, süße Schlehen und schwarzen Pfeffer. Seine besondere Note erhält das Getränk durch asiatische Ingwerwurzel, die ihm einen scharf-würzigen Biss verleiht. Darüber hinaus sind im NAKED GIN Orangen und Mandarinen sowie die Frische von Zitronengras und Minze auszumachen. Eine solch komplexe Kreation kann nur pur genossen werden - umso mehr, wenn Du beim Genießen bedenkst, dass Wartacz die komplette Produktion in Eigenregie führt.

Streng limitiert
Dazu gehört auch das Etikettieren der schlichten Flaschen, deren anfängliche Zahl sich auf 290 belief. Damit entsprach die Menge an verfügbarem NAKED GIN den Gemeinden Schwedens, die sich laut Wartacz in der Schöpfung widerspiegeln. Bei den "San Francisco Spirits Awards" wurde diese Idee 
2015 mit einer Goldmedaille prämiert - und schlägt sich in einem recht stolzen Preis pro Liter nieder. Da Du NAKED GIN jedoch ursprünglich und mit Bedacht trinken solltest, dürfte der Verbrauch im Gegensatz zu "typischen" Mischsorten weniger hoch sein.

Tipps für den Ernstfall
Unbelehrbare Gin-mit-Tonic-Fans dürfen den edlen Tropfen natürlich dennoch mixen. Als Cocktail harmoniert der NAKED GIN optimal mit dem "Alleskönner" Fever Tree; aber auch mit der Zitronengras-Note eines Fentimans-Tonics liegst Du beim großmütterlich inspirierten NAKED GIN richtig.

SiteLock