Deutscher Gin auf der Deutschland-Karte

Deutscher Gin - Wacholderschnaps und Kräuter aus deutscher Produktion

Beim Gedanken an Gin, ein so klassische britisches Getränk, dürften nur die wenigsten Liebhaber die Inseln und den Commonwealth auf ihrer Suche nach ihrem Lieblingsgin verlassen. Das allerdings tut den Distillerien hierzulande absolut unrecht, denn Deutscher Ginist nicht nur quantitativ auf dem Vormarsch - auch die Qualität der Deutschen Gins kann sich sehen und schmecken lassen.
Was du über Deutschen Gin wissen musst und welche Sorten du unbedingt einmal verkosten solltest, erfährst du hier.

Internationaler Flair mit regionalem Charakter

Die Basis für Gin ist international stets gleich, Wacholderschnaps ist die Grundlage für die so beliebte Spirituose, durch die Zugabe von Gewürzen erhält schließlich jeder Gin seine individuelle, charaktertypische Note. Ob frisch zitronig oder mit einer scharfen Ingwernote, die richtige Mischung der Botanicals macht jede Gin-Sorte zu einem Unikum.
Hier punktet Deutscher Gin durch die hierzulande ansässigen Kräuter, welche dem Gin zwischen Schwarzwald und Flensburg seine gewisse Würze verleihen. Dass es in Deutschland eine reiche Tradition für Obstbrände gibt, sollte auch nicht vernachlässigt werden - Deutscher Gin zeigt diese Brenntradition stolz in jedem Schluck.

Deutscher Gin der Spitzenklasse - Ein Muss für jeden Liebhaber

Suchst du immer noch Inspiration für den richtigen Wacholderschnaps, dann solltest du unbedingt Sorten wie den Adler Berlin Dry Gin, den Monkey 47, The Duke Munich, Schlichte Gin Steinhäger oder Greenfield & Harter ausprobieren.
Deutscher Gin ist längst kein Nischenprodukt mehr, sondern international anerkannt und ausgezeichnet. Und in deiner Hausbar punktest du mit ein wenig Lokalpatriotismus sowieso.


SiteLock